Fernstudium Pflegemanagement

Das mehrfach an verschiedenen Hochschulen angebotene Fernstudium Pflegemanagement kommt als interdisziplinärer Studiengang daher, der die Pflegewissenschaften mit betriebswirtschaftlichen Aspekten verbindet. Insbesondere berufserfahrene Pflegekräfte können nachhaltig von den im Zuge dessen erworbenen Kenntnissen und Fähigkeiten profitieren und ihre fachlichen Kompetenzen so ausbauen, dass sie bestens für verantwortungsvolle Führungspositionen in der Pflege geeignet sind. Zuweilen wird vergessen, dass Pflegeeinrichtungen auch qualifiziertes Personal in der Administration sowie im Management brauchen, um funktionieren zu können.

Das Pflegemanagement-Studium – Berufsbegleitend per Fernstudium studieren

Im Gegensatz zu Außenstehenden haben Pflegekräfte tiefe Einblicke in die alltäglichen Abläufe in der professionellen Pflege und wissen daher um die Wichtigkeit der Organisation sowie des Qualitätsmanagements. Dass unter anderem in diesen Bereichen Fachkräfte benötigt werden, die einerseits pflegerisches Know-How mitbringen und andererseits in Sachen BWL fit sind, liegt mehr oder weniger auf der Hand. Folglich ist es naheliegend, Pflege-Management zu studieren. Eine Unterbrechung der Berufstätigkeit kommt allerdings oftmals aus unterschiedlichsten Gründen nicht infrage. Für solche Situationen ist das Fernstudium die perfekte Lösung. Die hohe Flexibilität sorgt für eine Vereinbarkeit mit dem oftmals stressigen Beruf in der Pflege, ohne dass man in Sachen Abschluss oder Anspruch Kompromisse eingehen muss. Das berufsbegleitende Studium führt zu einem anerkannten akademischen Grad und widmet sich unter anderem den folgenden Inhalten auf hohem akademischen Niveau:

  • Pflegewissenschaft
  • Gesundheitswissenschaft
  • Pflegeökonomie
  • Pflegeforschung
  • Psychologie
  • Soziologie
  • Medizin
  • Betriebswirtschaftslehre
  • Volkswirtschaftslehre
  • Rechnungswesen
  • Marketing
  • Qualitätssicherung
  • Organisation
  • Personalmanagement
  • Sozialrecht
  • Projektmanagement
  • Unternehmensführung
  • Kommunikation

Der Fernstudiengang Management in der Pflege kommt angesichts dieser Themen mehr oder weniger als berufsbegleitendes BWL-Studium mit konkreten Bezügen zur Pflege daher. Klassische Inhalte der Betriebswirtschaftslehre werden ebenso wie spezielle Pflegethemen behandelt, so dass die Studierenden neben dem Beruf fundiertes Fachwissen erwerben, das ihnen insbesondere auf Führungsebene einer Pflegeeinrichtung zugutekommt.

Das Fernstudium Pflegemanagement mit Bachelor-Abschluss

Geht es um ein Fernstudium Pflegemanagement, steht für viele Interessenten zunächst ein grundständiges Studium an. Wer sich nach der Schule für eine Ausbildung entschieden und im Zuge dessen einen Pflegeberuf ergriffen hat, kann auf diese Art und Weise einen ersten akademischen Abschluss berufsbegleitend erwerben. Der Bachelor of Arts gilt als grundständig, berufsqualifizierend und ist darüber hinaus international anerkannt. All diejenigen, die der Pflege treu bleiben und neben dem Beruf eine akademische Ausbildung genießen wollen, treffen mit dem Bachelor-Fernstudium eine gute Wahl.

Voraussetzungen und Dauer des Bachelor-Fernstudiums Pflegemanagement

Vorausgesetzt wird für den Bachelor-Fernstudiengang Pflegemanagement im Allgemeinen das (Fach-)Abitur. Aber auch Menschen ohne Abitur können Management in der Pflege studieren, indem sie eine berufliche Qualifikation oder eine abgeschlossene Aufstiegsfortbildung nachweisen. Darüber hinaus kann je nach Hochschule auch eine gewisse Berufserfahrung sowie studienbegleitende Tätigkeit in der Pflege verlangt werden. Hinsichtlich der Dauer muss man von mindestens sechs Semestern Regelstudienzeit ausgehen, wobei sich die Studienzeit neben dem Beruf oftmals deutlich verlängert, schließlich kann man sich nur in Teilzeit dem Fernstudium widmen.

Das Fernstudium Pflegemanagement mit Master-Abschluss

Im Management erweist sich ein grundständiger Studienabschluss oftmals als nicht ausreichend, da Führungspositionen bevorzugt mit Absolventen postgradualer Aufbaustudiengänge besetzt werden. Folglich ist der Master der Karriere sehr förderlich. Berufstätige aus der Pflege, die beruflich aufsteigen und in der Leitung einer Pflegeeinrichtung Fuß fassen möchten, tun demnach gut daran, den Master als Pflegemanager anzustreben. Dank diverser Fernstudienangebote ist zu diesem Zweck noch nicht einmal eine Unterbrechung der Berufstätigkeit erforderlich.

Voraussetzungen und Dauer des Master-Fernstudiums Pflegemanagement

Mindestens drei bis vier Semester muss man für das Master-Fernstudium Pflegeökonomie einplanen, das die vorhandenen Kenntnisse vertieft und intensiviert. Ein einschlägiger Bachelor oder anderer grundständiger Studienabschluss wird in diesem Zusammenhang vorausgesetzt. Zudem kann die vorhandene Praxis ein entscheidendes Kriterium für die Zulassung sein.

Die Kosten im Fernstudium Pflegemanagement

Die Kosten für das Pflegemanagement-Fernstudium können je nach Hochschule recht unterschiedlich ausfallen. So können sich die Gesamtkosten an einer staatlichen Hochschule beispielsweise auf rund 3.000 Euro belaufen, während an einer privaten Hochschule Studiengebühren in Höhe von 10.000 Euro und mehr fällig werden. Für diesen recht hohen Preis erhält man allerdings maximale Flexibilität sowie eine umfassende Betreuung, die die räumliche Distanz wieder wettmacht.

Karriere und Gehalt als Pflegemanager

Wer neben dem fordernden Berufsalltag in der Pflege ein Fernstudium Pflegemanagement auf sich nimmt und sich dieser hohen zusätzlichen Belastung aussetzt, verfolgt üblicherweise konkrete Karrierepläne. So soll der akademische Grad als Pflegemanager den Weg in die Leitung einer Pflegeeinrichtung ebnen. Diesem Anspruch wird der Fernstudiengang in der Regel auch gerecht und verschafft den Absolventen gute Karrierechancen in den folgenden Bereichen:

  • Pflegeheime
  • Pflegedienste
  • Krankenhäuser
  • Reha-Einrichtungen
  • Therapiezentren
  • Krankenkassen
  • Sozialstationen

Trotz aller Schwankungen kann man von einem durchschnittlichen Gehalt zwischen 24.000 Euro und 48.000 Euro brutto im Jahr ausgehen.