Fernstudium Kindererziehung

Das Fernstudium Kindererziehung gehört nicht zu den klassischen pädagogischen Studiengängen, die von der einen oder anderen Hochschule auch als Fernstudium angeboten werden. In der Regel handelt es sich dabei eher um einen Fernlehrgang, der vor allem Eltern anspricht. Mütter und Väter tun zuweilen gut daran, sich intensiv mit der Pädagogik auseinanderzusetzen, um sich relevantes Wissen anzueignen. Den meisten Eltern geht es dabei um keinen akademischen Abschluss, sondern um einen Erkenntnisgewinn, der ihnen im Rahmen der täglichen Kindererziehung zugutekommt. Gleichzeitig sind sie durch die Erziehungsarbeit stark eingespannt und können aufgrund der familiären Verpflichtungen nur an sehr flexiblen Kursen teilnehmen. Das Fernstudium Kindererziehung kommt somit wie gerufen, schließlich kann man sich die betreffenden Kenntnisse bequem von Zuhause aus bei freier Zeiteinteilung aneignen.

Das Fernstudium Kindererziehung

An verschiedenen Fernschulen, wie zum Beispiel der SGD oder ILS, kann man ein Fernstudium Kindererziehung in Angriff nehmen und sich im Zuge dessen unter anderem mit den folgenden Themen auseinandersetzen:

  • Grundlagen der Erziehung
  • Entwicklungstheorien
  • Erziehungsziele
  • Schwangerschaft und Geburt
  • Säugling
  • die ersten drei Lebensjahre
  • Kindergartenkind
  • Grundschulkind
  • Pubertät
  • spielen und lernen
  • Kinderkrankheiten

Das Fernstudium Kindererziehung befasst sich demnach mit der gesamten Entwicklung vom Säugling bis zum Jugendlichen und geht in besonderem Maße auf schwierige Phasen ein. Dabei kann es sich zum Beispiel um die Eingewöhnung im Kindergarten oder auch die Pubertät handeln. Teilnehmer des Fernkurses werden so umfassend auf die Erziehungsarbeit vorbereitet, die ihnen als Eltern zukommt. Werdende und junge Eltern profitieren folglich besonders von diesem Fernstudium und erwerben fundiertes Fachwissen rund um die Kindererziehung. Insbesondere in schwierigen Situationen kann es sinnvoll sein, nicht nur intuitiv zu handeln, sondern auf ein gewisses Know-How zurückgreifen zu können, um die Situation zu meistern. Wer seinen Nachwuchs gleichermaßen fördern und fordern möchte, schafft mit dem Fernstudium Kindererziehung eine solide Basis.

Voraussetzungen, Dauer und Kosten des Fernlehrgangs Kindererziehung

Spezielle Voraussetzungen oder Zulassungsbedingungen für den Fernlehrgang Kindererziehung existieren nicht. Die Dauer kann je nach Anbieter und persönlichem Lerntempo stark variieren und liegt üblicherweise zwischen 12 und 18 Monaten. Auch hinsichtlich der Kosten kann es deutliche Differenzen geben. All diejenigen, die sich ein genaues Bild von den Rahmenbedingungen machen möchten, tun daher gut daran, das kostenlose Informationsmaterial unverbindlich anzufordern.

Ist das Fernstudium Kindererziehung staatlich anerkannt?

Das Fernstudium Kindererziehung richtet sich in erster Linie an werdende Eltern, Pflegeeltern und Elternpaare, die sich mehr Fachwissen für die Kindererziehung wünschen. Auch alleinerziehende Mütter und Väter, Großeltern sowie andere Verwandte, die hin und wieder an ihre Grenzen stoßen und etwaige Wissenslücken schließen möchten, liegen mit diesem Fernstudium goldrichtig. Zuweilen zeigen aber auch Tagesmütter, Kinderpfleger und Erzieher Interesse an dieser flexiblen Weiterbildung.

Wenn es nicht nur um ein privates Interesse an der Kindererziehung geht, sondern um die Entwicklung beruflicher Perspektiven, stellt sich unweigerlich die Frage, ob das Fernstudium Kindererziehung staatlich anerkannt ist. Im Allgemeinen sind die Fernlehrgänge der großen Fernschulen staatlich zugelassen und außerdem häufig nach AZAV zertifiziert, um eine staatliche Anerkennung des Abschlusses handelt es sich jedoch nicht.

Kann man per Fernstudium staatlich anerkannter Erzieher werden?

Wer per Fernstudium staatlich anerkannte/r Erzieher/in werden möchte und aus diesem Grund Interesse an dem vielfach angebotenen Fernstudium Kindererziehung hat, muss wissen, dass es keine Möglichkeit gibt, den Berufsabschluss per Fernstudium zu erwerben. Angehende Erzieher müssen für gewöhnlich eine schulische Ausbildung absolvieren und nach zwei Jahren Vollzeitschule noch ein Anerkennungsjahr in einer Kindertagesstätte oder anderen Einrichtung machen. All denjenigen, die auf eine berufsbegleitende beziehungsweise familienbegleitende Erzieherausbildung in Angriff nehmen möchte, steht mit PIA (Praxisintegrierte Ausbildung) eine Alternative zum nicht vorhandenen Fernstudium zur Verfügung.

Kann man per Fernstudium Tagesmutter werden?

Auch als Qualifizierung für die Kindertagespflege ist das Fernstudium Kindererziehung eher ungeeignet. Die Inhalte kommen den beruflichen Interessen zwar sehr nahe, doch ein Fernstudium zur Tagesmutter ist dies nicht. Wer Tagesmutter oder auch Tagesvater werden möchte, muss vom Jugendamt anerkannte Kurse besuchen und ebenfalls die sonstigen Auflagen der Behörde erfüllen.

Gibt es ein akademisches Fernstudium Kinderpädagogik?

Obgleich von einem Fernstudium Kindererziehung die Rede ist, handelt es sich um keinen akademischen Studiengang, sondern um einen Fernkurs. Menschen, die sich für die Kindererziehung interessieren und ein echtes Fernstudium in Angriff nehmen möchten, werden aber durchaus an der einen oder anderen Hochschule fündig und können so einen relevanten Bachelor oder Master mit internationaler Anerkennung anstreben. Wenn es um ein akademisches Fernstudium aus dem Bereich Kinderpädagogik geht, kommen unter anderem die folgenden Studiengänge infrage:

  • Pädagogik
  • Pädagogik der frühen Kindheit
  • Elementarpädagogik
  • Frühpädagogik